Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

 

Der Franziskusweg ist ein Besinnungsweg zum Sonnengesang des Heiligen Franziskus, ein Rundwanderweg auf schon vorhandenen, markierten Wanderwegen.
Die Baumaßnahmen begannen im Frühjahr 2006. Am 12. Mai 2007 wurde der Weg der Öffentlichkeit übergeben und im Rahmen einer feierlichen Einweihung gesegnet.
Der Rundweg hat eine Länge von ca. 5 km – reine Gehzeit gut eine Stunde / meditativ sicher zwei bis drei Stunden – und führt durch verschiedenste landschaftliche Gegebenheiten, angefangen von lichtem, aber auch dichtem Wald über sonnenbeschienene Rhönwiesen mit großem Fernblick, durch Bachauen, über Brücken, entlang einer belebten Straße und hinein in ganz stille Winkel. Er ist insgesamt gut begehbar. Große Teile des Weges sind reine Naturwege – festes Schuhwerk oder Wanderstiefel sind daher empfehlenswert, vor allen Dingen nach Regentagen.
Ausgangs- und Endpunkt dieses Weges ist der Wanderweg unterhalb des Jugendhauses, direkt neben dem Auto- und Busparkplatz.
Dieser Weg und die landschaftlichen Gegebenheiten eigneten sich sehr gut, die zehn Strophen des Sonnengesanges des Heiligen Franziskus mit Skulpturen und Kunstobjekten in Kooperation mit der Holzbildhauerschule Bischofsheim umzusetzen und an den landschaftlich passenden Punkten einzubringen.
Der Franziskusweg folgt die ersten 500-600 m ganz bewusst dem stark frequentierten Wanderweg von der Thüringer Hütte Richtung Rother Kuppe und ist somit eine offene Einladung an jedermann.
Zusätzlich zu den 10 Kunststationen ist ein Lebensweg mit 7 Lesestationen eingeflochten.
Wir möchten damit ALLE einladen, und nachdem vermutlich eine größere Zahl der "Vorbeikommenden" eher kirchenfern ist, möchten wir diese Menschen neugierig machen.
Menschen abholen, wo sie stehen, Wegbegleiter sein, nicht nur im Sinne der Ausschilderung dieses Rundwanderweges, ist dabei unser Ziel.
Mit für alle verständlichen Erfahrungen und Bildern aus dem Lebensalltag heutiger Menschen (z.B. Kreuzung, Wegweiser) möchten wir Ihnen Reflexionen zum Thema "Weg – Lebensweg" anbieten, diese mit den Franziskus-Stationen inhaltlich verknüpfen.
Die Themenkreise "Lebensweg" und "Lobpreis, Verantwortung und Dank für die Schöpfung" sind heute mehr denn je aktuell und gefragt. Sie werden für manchen Besucher, kirchennah oder kirchenfern, jung und alt, Lebenshilfe sein und Spuren hinterlassen.
Am Ausgangs- und Endpunkt des Franziskusweges ist eine ansprechend und weitgehend offen gestaltete Kapelle mit einem Τ raum und einer Schutzhütte entstanden. Sie sollen unter anderem einer Wander- oder Busgruppe einen Platz zum Verweilen bieten und im Andachtsraum einladen zum Meditieren, zum Gespräch, zum Gottesdienst.
Gestaltet sind beide Räume mit dem "Baumaterial der Rhön – Basalt und Holz", aber auch ein aus Glas gestaltetes Franziskuskreuz, das Τ – Tau, und Reste des ehemaligen "Eisernen Vorhangs" sollen eine Brücke von Thüringen zur Rhön schlagen, Mahnung und Dank gleichermaßen.

 

 

Projektträger:

Diözese Würzburg

 

Projektförderzeitraum:

2006

 

Projektziele:

Schaffung eines neuartigen Angebotes mit ganzheitlichem Ansatz für Besucher in einem touristisch stark frequentierten Bereich; Schaffung einer öffentlichkeitswirksamen Plattform für die Berufsfachschule für Holzbildhauer in Bischofsheim. Schaffung eines neuen inhaltlichen Angebotes des Jugendhauses und Schullandheims Thüringer Hütte. Vernetzung mit der neuen Informationsstätte „Bruder-Franz-Haus“ am Kloster Kreuzberg (LEADER+ Projekt)

 

Projektpartner:

Diözese Würzburg, Landkreis Rhön-Grabfeld, Berufsfachschule für Holzbildhauer, Glas- und Holzkünstler aus der Region, Freundeskreis Franziskusweg e.V., Naturpark und Biosphärenreservat Bayerische Rhön e.V., Kloster Kreuzberg, anliegende Kommunen, Sparkasse Bad Neustadt/ Saale

 

Maßnahmen:

- Gestaltung eines Rundwanderweges auf bestehenden Wanderwegen mit zehn Kunstobjekten und sieben „Lesestationen“

- Errichtung und Ausstattung einer Schutz- und Andachtshütte am Ausgangs- und Endpunkt des Rundweges in der Nähe des Wanderparkplatzes

- Markierung des Beschilderung des Themenweges mit eigenem Signet

- (ohne Fördermittel: Begleitbuch)

 

Internetauftritt:

http://franziskusweg.de

 




Barrierefreiheit

Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de