Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Nach der Gründung des Fördervereines M-E-NES e.V. am 14. September 2010 erörterten  Vertreter des Vereines, Landrat Thomas Habermann und Bürgermeister Bruno Altrichter bei einem positiven Gespräch mit Vertretern des Bayerischen Wirtschaftsministeriums weitere Schritte im Modellstadtprozess.

Mit der Fraunhofer-Gesellschaft hole man sich tatkräftige Unterstützung mit ins Boot, wie der 1. Vorsitzende von M-E-NES e.V. Dr.-Ing. Hubert P. Büchs erläuterte.
Die Modellstadt hat den Anspruch, innovative Projekte umzusetzen und sich mit anderen Elektromobilitäts-Modellregionen aktiv zu vernetzen. Diese Absicht entspricht genau der Zielrichtung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, das auf einen innovativen Charakter der Projekte und auf eine gute Abstimmung zwischen den bayerischen Modellregionen höchsten Wert legt.

Auf der Grundlage der Projektskizzen, die am 07. September 2010 in Bad Neustadt erarbeitet wurden, konnte man gemeinsam eine viel versprechende Road-Map festlegen. Nächster wichtiger Schritt ist die Ausformulieren der einzelnen Projekte, die bis Oktober 2010 mit dem Ministerium abgestimmt sein sollen.

Ein weiterer geplanter Workshop in der Schweizer Modellkommune Mendrisio am 04. Oktober 2010 unter Moderation der Fraunhofer-Gesellschaft soll dabei helfen, die Zieldefinitionen für die künftige Entwicklung zu schärfen.

 




Barrierefreiheit

Ausbildungsplatzbörse der IHK

Die Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt bietet eine umfassende Ausbildungsplatzbörse für den Kammerbezirk

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de