Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Bioabfallverordnung

 

Die Bioabfallverordnung entält Regelungen zur Verwertung von Bioabfällen auf landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich und gärtnerisch genutzten Böden.

 

 

 

Sie befasst sich in 14 Paragraphen und drei Anhängen mit der ordnungsgemäßen Untersuchung, Behandlung und Verwertung von Bioabfällen und Gemischen und richtet sich an Entsorgungsträger, Erzeuger, Besitzer, Behandler und Hersteller für Bioabfälle und Gemische. Im Weiteren stellt die Bioabfallverordnung Anforderungen zur seuchen- und phytohygienischen Unbedenklichkeit, zu Schadstoffgrenzen, Schwermetallgehalten und Fremdstoffen.

 

 

Die Nachweis- und Dokumentationspflichten betragen grds. 10 Jahre und reichen bis 30 Jahre.

 

Die Bioabfallverordnung macht weiterhin differenzierte Beschränkungen, Verbote und Auflagen bei der Aufbringung von Bioabfällen auf landwirtschaftlich, gärtnerisch und forstwirtschaftlich genutzte Böden, Dauergrünland, Feldfutter- und Feldgemüseanbauflächen.

 

 

 Weiterführende Informationen:                                              

 

 http://www.bmu.de/abfallwirtschaft/downloads/doc/5298.php

 

 

zurück zur Aufgabenübersicht




Barrierefreiheit

Kooperationsangebote der Hochschulen Bayerns

Transfer-Portal BayDat-Online stellt die Hochschulen Bayerns mit ihren wichtigsten praxisrelevanten Einrichtungen vor.

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de