Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

 

Bis zum 30. September 2006 war das Panzergrenadierbataillon 352 mit zirka 1.000 Soldaten in der inzwischen geschlossenen Hainberg-Kaserne stationiert. Das Kasernen-Areal befindet sich Luftlinie 1,5 km vom Stadtzentrum entfernt in südwestlicher Richtung und erstreckt sich auch auf das Gemeindegebiet der Nachbargemeinde Oberstreu.

 

Die Kaserne liegt im Außenbereich, am südwestlichen Stadtrand von Mellrichstadt und ist über eine Zufahrtstraße an die B19 angebunden. Entlang einer weiteren Verbindungsstraße liegen landschaftlich eingebunden der Sportplatz, ein Munitionsdepot sowie die Standortschießanlage.

Die Kaserne wurde im Jahr 1962 mit Unterkunfts-, Wirtschafts- und Stabsgebäuden sowie KFZ-Hallen bebaut.

Die Liegenschaft befindet sich in einem guten baulichen Zustand. Bis zur Auflösung im Jahr 2007 sind noch zahlreiche Teilsanierungen an den Unterkunftsgebäuden durchgeführt worden.

 

Lageplan des Hainberg-Areals als PDF (216 KB)

 

Homepage des Hainberg-Areals

 

 

 




Barrierefreiheit

Ausbildungsplatzbörse der IHK

Die Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt bietet eine umfassende Ausbildungsplatzbörse für den Kammerbezirk

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de