Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Bischofsheim a. d. Rhön, 26. April 2012 ­ Die  MSB (Maschinenbau Schmitt Bischofsheim) GmbH & Co. KG und Industriemaschinen-Bergbau-Service GmbH (IBS) empfingen Landrat Thomas Habermann, Kreiswirtschaftsförderer Dr. Jörg Geier und Bürgermeister Udo Baumann (Bischofsheim a. d. Rhön) im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Wirtschaftsgespräche zu einer Betriebsbegehung und einem gemeinsamen Gedankenaustausch. 

 

Foto: Vor der IBS Teilschnittmaschine zum Einsatz im Berg- und Tunnelbau (v.l.n.r.): Interimsmanager Dr. René Nitsche, Kreiswirtschaftsförderer Dr. Jörg Geier, Bürgermeister Udo Baumann, Geschäftsführerinnen  Barbara Schmitt und Brigitte Santo, Landrat Thomas Habermann

 

Im Juli 2011 haben die Schwestern Barbara Schmitt und Brigitte Santo in 4. Generation das Ruder der beiden Familienunternehmen übernommen. Ihr Ziel ist es, die Firmengruppe weiter auf einer stabilen Basis zu führen und gleichzeitig fit für die Zukunft zu machen. In den Gesprächen wurde über die Notwendigkeit diskutiert, attraktive Arbeitsplätze für Nachwuchs und Fachkräfte anzubieten und Anreize für den Standort Bischofsheim zu schaffen. „Viele Leute bewerben sich nur bei großen Firmen und unterschätzen das Angebot einer mittelständischen Firma wie MSB und IBS“, erklärte Landrat Thomas Habermann. Worauf Geschäftsführerin Barbara Schmitt betonte, dass Mitarbeiter in ihren Unternehmen die Möglichkeit haben, einen großen Teil der Welt zu sehen, z.B. Mexiko, China, Neuseeland, und trotzdem in der Region zu bleiben. Weiter erklärte sie: „Zur Verwirklichung unserer Zukunftspläne werden wir in den nächsten Jahren verstärkt Fachkräfte brauchen.“ Die Firmengruppe investiert u.a. in Nachwuchsprogramme, eine stetige Verbesserung des Ausbildungsumfeldes und familienfreundliche Angebote.

 

Die Zukunftspläne beinhalten auch die bessere Nutzung von Synergien in der Firmengruppe, weshalb das operative Geschäft der beiden Unternehmen MSB und IBS in den nächsten Monaten zusammengeführt wird. „MSB und IBS sind mittlerweile so stark miteinander verzahnt, dass man sie nicht mehr als wirklich eigenständige Firmen betrachten kann", beschrieb Geschäftsführerin Brigitte Santo und führte aus: "Mit der noch intensiveren Bündelung unserer Kompetenzen in einem großen Team freuen wir uns, neue Projekte und Märkte anzugehen." Zur Unterstützung wurde Dr. René Nitsche zusätzlich als Interimsmanager in die Geschäftsleitung berufen.  Dr. Nitsche hat selbst langjährige Erfahrung als Geschäftsführer eines Maschinenbauunternehmens.

 

In der folgenden Betriebsbegehung stellte die Geschäftsführung von IBS und MSB ihren Gästen ihre Produkte vor: Im Fokus standen zum einen die Palettenwechselsysteme von MSB. "Mit Jahrzehnte langer Erfahrung haben wir uns eine hervorragende Marktposition in diesem Bereich erobert", unterstrich Barbara Schmitt. Auch die IBS Teilschnittmaschinen für den Einsatz im Berg- und Tunnelbau waren eine besondere Station beim Rundgang durch die Firmen. Mit dem gegenseitigen Versprechen einer intensiven, unkonventionellen Zusammenarbeit für die Region verabschiedete sich der politische Besuch.

 

Zu den Unternehmen:

MSB ist Zulieferbetrieb unter anderem für die Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie die Energieerzeugung. Das Unternehmen gilt als Spezialist im Anlagen- und Sondermaschinenbau und verfügt über einen hochmodernen Maschinenpark für mechanische Fertigung. IBS ist Hersteller von Maschinen und Ausrüstung für den nationalen und internationalen Berg- und Tunnelbau sowie diverse Schüttgutbereiche.   Gemeinsam beschäftigen die Unternehmen 200 Mitarbeiter und produzieren auf einer Fläche von ca. 30.000 m².

 

Kontakt:

IBS Industriemaschinen-Bergbau-Service GmbH
Frau Brigitte Santo
Industriestrasse 15
97653 Bischofsheim / Rhön, Germany
Tel.:       ++ 49 (0) 9772 9111-34
Fax.:      ++ 49 (0) 9772 9111-20
E-Mail: 
Web
.:    www.ibstec.de

 

 

Foto & Text:  cre art   |  Tina Ducke
 




Barrierefreiheit


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de