Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Firmenbesuch beim Familienunternehmen Werner Objekteinrichtungen                   23.06.2010

Hochwertiger Innenausbau und Fachmarkt an zwei Standorten in Bischofsheim

 

Für einen Firmenbesuch hatte Landrat Thomas Habermann das Familienunternehmen Werner Objekteinrichtungen GmbH in Unterweißenbrunn ausgewählt. Zusammen mit Landtagsabgeordneten Dr. Bernd Weiß und Bürgermeister Udo Baumann machte er sich einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit, der Produktpalette als auch der derzeitigen Situation des Betriebes.

Seit über 30 Jahren setzt das Unternehmen Werner auf Qualität, wie Betriebsgründer und Kreishandwerksmeister Bruno Werner betont. Zielstrebigkeit, das Erkennen von Marktnischen, das Gespür für den Werkstoff Holz und die Bereitschaft, neue Märkte zu erschließen, haben das Unternehmen seit 1979 ständig wachsen lassen.

Bereits in 1982 konnte der Neubau der Schreinerei in Unterweißenbrunn bezogen werden. Durch die Lage am Ortsrand war es möglich, ständig bedarfsorientierte Erweiterungen vorzunehmen, Errichtung Holzlegehalle, Bau einer weiteren Halle mit Oberflächenraum und Schaffung eines Ausstellungsraumes zeugen von unternehmerischem Weitblick. Verbunden damit auch die Beschaffung modernster CNC-gesteuerter Holzbearbeitungsmaschinen.

Zukunftsweisend war im Jahre 2002 der Schritt vom Einzelunternehmen zur GmbH. Mit dem Eintritt der nächsten Generation leiten seither Bruno und Michael Werner und Barbara Eyring die Unternehmensgeschicke. Mit Fertigstellung einer weiteren modernen Halle in 2008 als Lager, Endmontage und Versand sowie Sozialräumen, war es möglich, die Betriebsabläufe auf nunmehr über 5.000 m² überdachter und beheizter Werkstattfläche zu optimieren und wirtschaftlicher zu gestalten.

Im Rahmen des Rundganges konnte sich die Delegation ein Bild vom Fertigungsprogramm des Unternehmens machen. Hochwertige Produkte des Innenausbaus spiegeln das handwerkliche Können der Mitarbeiter wider. In hohen Stückzahlen für namhafte Firmen erstellte Ladenbau-Teile werden weltweit versandt und montiert. Gleiches gilt für industrielle Zulieferteile. Displays für namhafte Hersteller stellen jeweils hohe Anforderungen an Design, Farbe und Materialauswahl.
Um seine Regionalität zu unterstreichen, legt Bruno Werner sehr viel Wert auch auf Aufträge aus dem privaten Bereich.


Als holzverarbeitenden Betrieb im Biosphärenreservat Rhön ist es für Werner Objekteinrichtungen selbstverständlich, heimische Hölzer aus Wäldern der näheren Umgebung , wie z. B. Kiefer oder Buche zu verarbeiten und diese auch selbst zu sägen und zu trocknen.

Zur Festigung des Unternehmens und als weiteres Standbein wurde in 2004 in der Kernstadt Bischofsheim eine Gewerbeimmobilie erworben und ein Jahr später ein neuer Fachmarkt auf dem Areal errichtet. Von dem vielfältigen Angebot auf zwei Etagen zeigten sich die Besucher beeindruckt. Auch die Kombination einer großen Auswahl an Frankenweinen mit der Produktvielfalt der Dachmarke Rhön verdeutlicht die regionale Verbundenheit der Unternehmerfamilie. Mit über 55 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 5 Meistern, 1 Techniker und 4 Auszubildenden ist das mittelständische Unternehmen namhafter Arbeitgeber im Raum Bischofsheim.

Mit dem guten Gefühl, dass für Werner Objekteinrichtungen bereits Mitte 2009 krisenbedingte Umsatzrückgänge kompensiert werden konnten, eine sehr gute Auftragslage gegeben ist  und bereits Überlegungen für neue Investitionen am Standort Bischofsheim vorhanden sind, wünscht Landrat Habermann dem Unternehmen und der Familie Werner eine weitere erfolgreiche Zukunft.

 

 

Von links nach rechts: Landrat Thomas Habermann, Dr. Bernd Weiß, MdL, Bruno Werner, Bgm. Udo Baumann, Michael Werner


 


 Zur Webseite: WERNER Objekteinrichtungen GmbH




Barrierefreiheit


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de