Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

 


Von besonders zinsgünstigen Krediten können ab sofort kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Umsetzung von klimawirksamen Energieeinsparmaßnahmen profitieren. Das kündigte Umweltminister Otmar Bernhard heute auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest in München an. Bernhard: "Die Einführung klimafreundlicher Technik lohnt sich dreifach - die Darlehenszinsen sind niedrig, die Betriebskosten sinken und der klimaschädliche CO2-Ausstoß wird vermindert. Deutschlandweit ist unser 'Klima-Darlehen' das zinsgünstigste Investitionsinstrument." In KMUs gibt es oft erhebliche Potenziale zur Energieeinsparung und damit zur CO2-Reduktion. Das neue Klima-Kreditprogramm liefert hierfür die finanziellen Mittel: mit Unterstützung des Umweltministeriums steht ein zusätzliches Darlehensvolumen von insgesamt 120 Millionen Euro bis 2011 zur Verfügung. "Unser Klimaprogramm Bayern 2020 hält was es verspricht: Mit dem Klima-Kreditprogramm für KMU wird ein weiterer wesentlicher Baustein in die Tat umgesetzt", so Bernhard.

Förderfähig ist beispielsweise eine neue, besonders Strom sparende Beleuchtung. So sind nach Untersuchungen des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie 75 Prozent der Bürobeleuchtung sanierungsbedürftig. Bis zu 80 Prozent Energie- und damit Kosteneinsparungen sind laut Bernhard bei der Innenbeleuchtung in gewerblichen Räumen drin: Dazu müssen alte Leuchtstoffröhren ersetzt werden durch moderne, hocheffiziente Leuchtstofflampen, darf das Licht nur bei Bedarf angeschaltet werden, zum Beispiel über Bewegungsmelder oder muss vorhandenes Tageslicht mit Hilfe von Reflektoren optimal genutzt werden.
Die Darlehen werden über die Hausbank beantragt und ausgereicht und von der LfA Förderbank Bayern bewilligt. Weitere Informationen zu den förderfähigen Vorhaben im Umweltkreditprogramm Klimaschutz unter der URL http://www.lfa.de/website/de/foerderangebote/umweltschutz.
Weitere Informationen: http://www.klima.bayern.de




Barrierefreiheit


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de