Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Regionalmanagement im Landkreis Rhön-Grabfeld


 

Zukunftsfähigkeit lokal, regional und länderübergreifend gestalten.

 

Zur Umsetzung einer eigendynamischen sowie ganzheitlichen Regionalentwicklung bedarf es der Bündelung und Vernetzung aller kreativen Kräfte aus dem Raum, der Akteure aus Wirtschaft, Verbänden, Behörden, Schulen sowie engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Diese fachübergreifenden Netzwerke leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit.

 

Bereits im Jahr 1999 haben die Verantwortung tragenden kommunalpolitischen Kräfte in den beiden Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld erkannt, dass zur Hebung endogener Potenziale, zu Projektentwicklungen und zur Netzwerkarbeit ein regionales Management erforderlich ist. In Anbetracht einer Vielzahl von Gemeinsamkeiten hatte man sich seinerzeit dafür entschieden, ein gemeinsames Regionalmanagement zu installieren.

 

Gerade die Zusammenarbeit bei der Förderung und Erarbeitung regional bedeutsamer Projekte hat gezeigt, dass sich miteinander mehr erreichen lässt. So kann das gemeinsame Regionalmanagement heute bereits auf eine Vielzahl gelungener Projekte zurückblicken.

Erfolgte seit 2003 bis Ende 2012 die Finanzierung des Regionalmanagement-Personals mit Hilfe von Fördermitteln des Freistaates Bayern (Wirtschaftsministerium) und der EU (LEADER+), so entschieden die beiden Kreistage von Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld nach Auslaufen der Förderzeiträume, ab 01.01.2013 die beiden hauptamtlichen Regionalmanagerinnen bei den jeweiligen Landkreisen fest einzustellen. Seither ist Frau Ursula Schneider Mitarbeiterin in der Stabsstelle Kreisentwicklung des Landkreises Rhön-Grabfeld und Frau Cordula Kuhlmann analog bei der Stabsstelle Kreisentwicklung des Landkreises Bad Kissingen. Beide wirken im landkreisübergreifenden Regionalmanagement wie zuvor im gemeinsamen Tätigkeitsgebiet beider Landkreise und sind gemeinsam für die nachhaltige Entwicklung der Region zuständig.

 


 

Dieses bisher kreisübergreifende Regionalmanagement leistet durch die Bündelung regionaler Kräfte und den Aufbau fachübergreifender Netzwerke einen wichtigen Beitrag für die Verbesserung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit. Vom gemeinsamen Regionalmanagement werden auch das Management der beiden Leader-Aktionsgruppen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld ausgeführt sowie alle Leader- sowie weitere Projekte der Regionalentwicklung von der Idee bis zur Umsetzung gemeinsam mit den Projektträgern voran gebracht und intensiv begleitet.

 

 

Kontaktadresse des Regionalmanagements:
Frau Dipl.-Biol. Ursula Schneider

Dorfstraße 16

97654 Bastheim

Tel. 09773 / 8999840

Fax 09773 / 8999841

 


 

 

Schwerpunkte im landkreisübergreifenden Regionalmanagement:

  • Handlungsfelder Tourismuswirtschaft und Kultur - Siedlung und Soziales, Energie und Umwelt
  • Management der Leader-Aktionsgruppe LAG Rhön-Grabfeld*- Mittelakquise über die bayerische LEADER-Förderrichtlinie, Vernetzung mit anderen Leader-Aktionsgruppen
  • Betreuung von Projektentwicklungen kommunaler Allianzen und Funktion als Schnittstelle der Allianzen zur Regionalentwicklung
  • Länderübergreifende Aufgaben des Regionalmanagements in der ARGE Rhön
  • Regionale Veranstaltungen, Ausstellungen
  • Öffentlichkeitsarbeit, regionale Veranstaltungen, Ausstellungen

 

*EU Programm LEADER in ELER und Leader-Aktionsgruppe (LAG Rhön-Grabfeld)

Im Rahmen des EU-Programms LEADER in ELER (aktuelle Förderperiode 2014-2020) unterstützt Bayern unter dem Motto: „Bürger gestalten ihre Heimat“ seine ländlichen Regionen auf dem Weg einer selbst bestimmten Entwicklung. Leader ist ein Förderinstrument, das auf Zusammenarbeit und Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet ist. Zentrale Elemente von Leader sind fachübergreifende Maßnahmen, Nachhaltigkeit und der bürgerorientierte Ansatz, der vor allem durch die Leader-Aktionsgruppen (LAG) dargestellt wird. Dies sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region. Der Lenkungsausschuss der Leader-Aktionsgruppe berät und beschließt über aktuelle Projektvorhaben bevor diese zur Beantragung beim zuständigen Amt für Landwirtschaft und Forsten eingereicht werden. Handlungsfelder und Projekte sind in "Lokalen Entwicklungsstrategie" (LES) der LAG Rhön-Grabfeld erläutert.

 

Traditionell verbindet die LAG Rhön-Grabfeld mit ihrem Management eine enge Zusammenarbeit mit der LAG Bad Kissingen. Viele Kooperationsprojekte haben beide Gebiete in eine gemeinsame Weiterentwicklung gebracht.

 

Näheres über die Lokalen Aktionsgruppen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen finden Sie hier:

LAG Rhön-Grabfeld, Download Lokale Entwicklungsstrategie

 

LAG Bad Kissingen

 



 

Aktuelle Schwerpunktprojekte

 

Handlungsfeld Wirtschaft

  • Netzwerk Forst und Holz Unterfranken

Handlungsfeld Tourismus und Kultur

  • Wanderausstellung und Infopunkte Bäderland Bayerische Rhön
  • Länderübergreifendes Konzept „Rhöner Geologie erleben“
  • Landkreisübergreifende Umsetzung „Rhöner Geologie erleben“ in Bayern
  • Partnerschaftshaus und Kulturarsenal Alte Darre Bad Königshofen
  • Ein Hof für Jung und Alt – Fränkisches Freilandmuseum Fladungen
  • Vorkonzept Holzbildhauerei, Holzschnitzkunst, Gebrauchswaren und Spielzeugherstellung in der Rhön
  • SCHNITZ | STAND | ORT | Rhön
  • SCHNITZ | STAND | ORT | Langenleiten
  • SCHNITZ | STAND | ORT | Sandberg
  • Pfalzgebiet Salz und Veitsberg
  • Wir für Sie: Neue Themenführungen und Qualifizierung für Gästeführer bayerische Rhön
  • Jakobswege in Bayern und Transnationale Jakobswege
  • Jakobusnebenwege: Heufurt - Kreuzberg und Irmelshausen - Bad Kissingen
  • Informationspavillons am Premiumwanderweg DER HOCHRHÖNER
  • Landjudentum in Unterfranken

Handlungsfeld Siedlung und Soziales

  • Anpassungs- und Projektstrategien Grabfeld 2030
  • Innenentwickungsmanagement Rhön-Grabfeld
  • Konzept zur Neuausrichtung der Jugendzeltplätze im Landkreis Rhön-Grabfeld
  • Entwicklungsstudie Weiler Sambachshof
  • Naturerlebnis- und Jugendzeltplatz Kreuzberg in Wildflecken

Handlungsfeld Gesundheit

  • Gesundheits-Netzwerk Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld

Handlungsfeld Energie und Umwelt

  • Schulungszentrum Energie - Schöpfung:
  • Energiehaus am Schullandheim und Jugendhaus Thüringer Hütte
  • Schulungszentrum Energie - Schöpfung:
  • Erdhaus am Schullandheim und Jugendhaus Thüringer Hütte
     

 

       Weitere umgesetzte Projekte ab 2003

 

 


Weitere Informationen zur LAG Rhön-Grabfeld
 

 


 

 

         

 




Barrierefreiheit

Außenhandel-Informationsplattform

Das Außenwirtschaftsportal Bayern - ein Service der bayerischen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de