Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

 

Unsere nächsten Vorträge und Fortbildungen

 

 


 

Donnerstag, 23. Mai - Samstag, 25. Mai 2019                                                                         Öffentliche Tagung

 

Bischof Lorenz von Bibra (1495-1519) und seine Zeit – Franken und Sachsen um 1500

Tagung anlässlich des 500. Todestages des Lorenz von Bibra

 

Am 6. Februar 1519 verstarb Bischof Lorenz von Bibra. Sein Todestag jährt sich damit 2019 zum 500. Mal. Lorenz von Bibra wurde wahrscheinlich 1459 in Mellrichstadt geboren. Der namengebende Stammsitz seines ritterschaftlichen Geschlechts ist der Ort Bibra (heute Landkreis Meiningen-Schmalkalden); er befindet sich im Grabfeld, einer historischen Landschaft, die heute in Südthüringen und im Norden Unterfrankens - und somit in zwei Bundesländern – liegt.

Am 12. Mai 1495 wurde Lorenz von Bibra zum Bischof von Würzburg und Herzog von Ostfranken gewählt. Sein Konkurrent dürfte damals der Wettiner Ernst von Sachsen (Erzbischof von Magdeburg) gewesen sein. Dies bietet auch einen Hinweis darauf, dass der sächsisch-thüringische und der fränkische Raum, die ab 1500 mit dem obersächsischen und dem fränkischen Reichskreis jeweils eine politische Klammer erhalten haben, an der Wende vom Spätmittelalter zur Frühen Neuzeit enger in Verbindung und Austausch standen, als es heute allgemein vermutet wird.

Lorenz von Bibra verkörpert diesen Zusammenhang in besonderer Weise. Diese Tagung will daher zum einen, Persönlichkeit und Wirken dieses Bischofs und Fürsten beleuchten, aber auch die vielfältigen politischen, kulturellen und kirchlich religiösen Beziehungen zwischen Franken und Sachsen um 1500 – einer Zeit, in der sich Tradition und Aufbruch so dynamisch und kreativ mischen –  in den Blick nehmen. Es soll dabei auch ein zentrales Anliegen sein, diese Zeit aus sich heraus zu interpretieren, ohne vorschnell von der Perspektive der späteren Entwicklung (Reformation und Konfession) auszugehen.

 

Es laden ein:

Prof. Dr. Enno Bünz (Sächsische und Vergleichende Landesgeschichte, Universität Leipzig)

Pfarrer Stefan Kunz (1. Vorsitzender des Hennebergisch-Fränkischen Geschichtsvereins)

Prof. Dr. Wolfgang Weiß (Fränkische Kirchengeschichte und Kirchengeschichte der Neuesten Zeit, Universität Würzburg)

 

Anmeldung:

Prof. Dr. Wolfgang Weiß

Professur für Fränkische Kirchengeschichte und Kirchengeschichte der Neuesten Zeit

Sanderring 2

97084 Würzburg

Tel. 0931/3182523

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Tagung:

Flyer mit Programm

Anmeldung

 


 



Barrierefreiheit

Kleinunternehmer-
förderungsgesetz

Kleinunternehmen und Existenzgründerinnen und Existenzgründer werden durch Abbau unnötiger Bürokratie bei der Buchführung und bei der Gewerbe- und Umsatzsteuer entlastet.

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de