Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Zuwendungen und Zuschüsse an Sportvereine durch den Freistaat Bayern

 

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr gewährt Zuwendungen zur Förderung des außerschulischen Sports (Sportförderung) an Sport- und Schützenvereine.

Für die staatliche Förderung (sog. Vereinspauschale) gelten die Sportförderrichtlinien des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr, die in der aktuellen Fassung am 01. Januar 2018 in Kraft getreten sind.

Stichtag für die Abgabe von Anträgen auf Gewährung der Vereinspauschale ist der 1. März eines Förderjahres. Hierbei handelt es sich um eine Ausschlussfrist, nach dem 1. März eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

Parameter der Vereinspauschale

  1. Anzahl an erwachsenen Vereinsmitgliedern: einfache Gewichtung
  2. Anzahl an sonstigen Mitgliedern, d.h. an Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen: 10-fache Gewichtung
  3. Anzahl der gültigen Übungsleiter-Lizenzen, die der Verein für seinen Sportbetrieb einsetzt: pro Voll-Lizenz 650-fache Gewichtung, pro Teil-Lizenz bzw. sollte eine Voll-Lizenz in 2 Vereinen eingesetzt werden 325-fache Gewichtung.Zusatzausbildungen (Teil-Lizenzen) können nicht aufgeteilt werden
     

Berechnungsverfahren

Vereinspauschale = (Gesamtzahl der Mitgliedereinheiten (ME) eines Sportvereins) x (Fördereinheit (FE)).

  • Gesamtzahl der Mitgliedereinheiten (ME) eines Vereins = Erwachsene Mitglieder + (Sonstige Mitglieder x 10) + (eingesetzte gültige Übungsleiter-Lizenzen x 650 + eingesetzte halbe gültige Übungsleiter-Lizenzen/anerkannte gültige Zusatz-Lizenzen x 325)
  • Fördereinheit = (Haushaltsbetrag) / (Gesamtzahl der gemeldeten Mitgliedereinheiten der Vereine)
  • Bagatellgrenze: Soweit ein Verein nicht mindestens 500 ME erreicht, wird eine Förderung nicht gewährt


Hier finden Sie:

  • Das Antragsformular für die staatliche Förderung

 




 

Bei der Verwendung des Formulars im Word-Format gilt folgendes zu beachten:

Bestimmte Felder sind mit Formeln hinterlegt, die Berechnung erfolgt automatisch nach der Druckausgabe, soweit die richtigen Einstellungen vorgenommen wurden (siehe nachfolgende Grafik).

 

Neuerung ab 2018 bei der Lizenz "Vereinsmanager C":

Erstmals zum Förderjahr 2018 kann pro Verein maximal eine „Vereinsmanager C“-Lizenz als grundständige Lizenz mit 650 ME berücksichtigt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass neben dieser Lizenz mindestens noch eine weitere grundständige sportbezogene Trainer- oder Übungsleiterlizenz mit 650 ME in diesem Verein berücksichtigt wird. Ist diese Voraussetzung nicht erfüllt (d. h. die „Vereinsmanager C“-Lizenz(en) ist/sind die einzige(n) grundständige(n) Lizenz(en) im Verein), kann die „Vereinsmanager C“-Lizenz wie bisher nur als Zusatzlizenz mit 325 ME berücksichtigt werden. Eventuelle weitere „Vereinsmanager C“-Lizenzen im Verein (zweite, dritte, …) können wie bisher nur als Zusatzlizenz mit 325 ME Berücksichtigung finden.

 

 

 

  • Das nachfolgende Formular benötigen Sie, wenn einzelne Übungsleiter in mehreren Vereinen eingesetzt werden

 




 

 

Das tatsächliche Beitragsaufkommen (Ist-Aufkommen) des Vereins muss im Jahr vor der Beantragung der Zuwendung grundsätzlich so hoch sein, dass es insgesamt folgenden Jahresbeitragssätzen (Soll-Aufkommen) entspricht:

Kinder (bis 13 Jahre) 12,00 €
Jugendliche (14 - 17 Jahre) 25,00 €
Erwachsene 50,00 €

 

 

 

 

In das Ist-Aufkommen können sowohl nicht zweckgebundene als auch solche Spenden eingerechnet werden, die speziell für die Maßnahme gegeben werden, deren Förderung beantragt wird, sowie Einnahmen aus dem laufenden Geschäftsbetrieb,
die durch ehrenamtliche (unentgeltliche) Tätigkeit von Mitgliedern erzielt werden (z. B. Erlöse aus Vereinsfesten, Tombolas u. Ä.).


Der Landkreis Rhön-Grabfeld fördert ebenfalls die Jugendarbeit in Sportvereinen.
Da die Berechnungsmodalitäten der dem Freistaat Bayern angeglichen sind, ist für den Zuschuss des Landkreises Rhön-Grabfeld bezüglich der Vereinspauschale kein separater Antrag mehr erforderlich. Die hierfür erforderlichen Daten werden aus dem Antrag auf den Zuschuss des Freistaates Bayern übernommen. Werden Aufwendungen für Sportgeräte, Baumaßnahmen bzw. Spitzensportler geltend gemacht, ist ein separates Formblatt notwendig. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter dem nachstehenden Link.

Informationen zur Sportförderung des Landkreises Rhön-Grabfeld






Barrierefreiheit

Studien zu Risiken von funkbasiertem Breitband veröffentlicht und weitere Informationen zum Thema Breitband

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de