Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Haselbach

   
 

D-6-73-117-92 Bildstock, 1718; Pfad von der Kapelle zum Kreuzberg. – FlstNr. 5260

 

D-6-73-117-90 Braunhof Marienkapelle am Finkelberg, Massivbau mit flach geneigtem Satteldach, bez. 1839; mit Ausstattung. -- FlstNr. 4644

 

D-6-73-117-91 Braunhof Bildstock, Beschlagwerksockel, Säule, barockes Bildhäuschen mit modernem Kreuzigungsbild, Sandstein, bez. 1706; neben der Marienkapelle am Finkelberg. -- FlstNr. 4644

 

D-6-73-117-83 Frühlingstraße 2 Bildstock, Marienrelief in barockem Rahmendekor, Sandstein, bez. 1741. -- FlstNr. 272/1

 

D-6-73-117-88 Geißengrund Bildstock, mit Kreuzschlepperrelief, Sandstein, bez. 1721; am Kirchenpfad, sog. Pestpfad, hinter der oberen Mühle. -- FlstNr. 455

 

D-6-73-117-75 Haselbachstraße Brunnen, gemauerter Brunnenstock, wohl 1989, zwischen zwei lang gestreckten trogartigen Becken, 18. Jh., brunnenstockbekrönende Holzstatue des hl. Kilian Kopie 1989. -- FlstNr. 190

 

D-6-73-117-71 Haselbachstraße 21 Hausfigur, hl. Agatha, gefasste Steinfigur, bez. 1858. -- FlstNr. 47

 

D-6-73-117-72 Haselbachstraße 28 Müllerwohnhaus, giebelständiges eingeschossiges Satteldachhaus, massiv, Giebel mit Zierfachwerk, Anfang 19. Jh., seitlich Rest des Mühlenkanal mit oberschlächtigem Mühlenrad. -- FlstNr. 251

 

D-6-73-117-73 Haselbachstraße 37 Wohnhaus eines Bauernhofes, zweigeschossiger giebelständiger Halbwalmdachbau, massives Erdgeschoss, Fachwerkobergeschoss, weitgehend verputzt, Stockschwellen mit Zierformen 17. Jh., geohrtes Haustürgewände bez. 1802, an der Giebelfront Holzrelief mit hl. Georg, bez. 1662. -- FlstNr. 63

 

D-6-73-117-74 Haselbachstraße 48 Wohnhaus, gieblständiger zweigeschossiger Satteldachbau, massives Erdgeschoss, Fachwerkobergeschoss, Giebel mit Zierfachwerk, 17. Jh. -- FlstNr. 226

 

D-6-73-117-76 Haselbachstraße 65 Kellertürgewände, Sandstein, bez. 1850. -- FlstNr. 107

 

D-6-73-117-77 Haselbachstraße 71 Kath. Filialkirche, zweigeschossiger traufständiger Mehrzweckbau mit Halbwalmdach, Gottesdienstsaal im Erdgeschoss des durch Ecklisenen, Schmuckportal und achteckigen verschiefertem Haubendachreiter hervorgehobenen Osttraktes, spätbarock, bez. 1739; mit Ausstattung; neben der alten Dorflinde. -- FlstNr. 110

 

D-6-73-117-78 Haselbachstraße 71 Steinkreuz, griechisches Kreuz mit reliefiertem Korpus, schlanker Unterbau aus hohem doppeltem Sockel und Säule, Sandstein, 1746. -- FlstNr. 110

 

D-6-73-117-89 Haselbachstraße 90 Bildstockschaft, mit Ölbergrelief, Sandstein, 1721; ehem. am Kirchenpfad. -- FlstNr. 546

 

D-6-73-117-195 Haselbachstraße 97 Wohngebäude, eingeschossiger giebelständiger Frackdachbau auf Natursteinsockel, Erdgeschoss verputzt, Fachwerkgiebel mit Mannformen, wohl 16. Jh. -- FlstNr. 147

 

D-6-73-117-87 Haselbachstraße 100 Bildstock, Reliefs: Pietà und Kreuzigungsgruppe, in spätbarocker Rahmung, Sandstein, bez. 1757; westliches Ende des Kirchenpfads, hinter Haselbachstraße 100 auf einer Weide an der Osterburgstraße. -- FlstNr. 196

 

D-6-73-117-79 Haselbachstraße 119 Bauernhaus, ehem. Wohnstallhaus, giebelständiger Satteldachbau mit traufseitig verkleidetem Fachwerkobergeschoss, Giebelfront mit Zierfachwerk, 17. Jh., Erdgeschoss in Ziegelbauweise mit Sandsteineckquaderungen 2. Hälfte 19. Jh. erneuert. -- FlstNr. 170

 

D-6-73-117-85 Nähe Haselbachstraße Bildstock, flaches Kreuzigungsrelief, Sandstein, 1722. -- FlstNr. 4418

 

D-6-73-117-81 Hofgut Nepomukstatue, Sandsteinfigur auf gebauchtem Sockel mit Rokokokartuschen mit Inschriften, vorn lateinische Stifterinschrift mit Chronogramm und seitlich bez. 1774. -- FlstNr. 5099

 

D-6-73-117-84 Nähe Hofgut Bildstock, Maria-Immaculata-Relief in Ovalrahmen zwischen Laubwerk, Rückseite Stifterinschrift, Sandstein, bez. 1713. -- FlstNr. 242

 

D-6-73-117-181 Hohfeld Bildstock, mit Kreuzigungsrelief, rückseitig Stifterinschrift, am Sockel Engelreliefs, Sandstein, 1. Hälfte 18. Jh.; nördlich von Haselbach am Anfang der S-Kurve der Straße zum Kreuzberg an einem nach rechts abzweigenden Feldweg. -- FlstNr. 5408

 

D-6-73-117-93 Im Hohnlich Bildstock, 1724; im Hohnlich, westlicher Teil, am Waldrand. --

FlstNr. 3121

 

D-6-73-117-118 Jägersfelder Bildstock, mit Kreuzschlepperrelief, Rückseite Stifterinschrift, Sandstein, bez. 1738; am Geißkopf, alte Kreuzbergstraße. -- FlstNr. 5242

 

D-6-73-117-94 Kniebrecher Bildstock, rückwärtige Stifterinschrift, im Hauptbildfeld modernes Gemälde, Sandstein, bez. 1699; Mitte der Kniebreche, am mittleren Kanapee Kreuzung Kniebreche/Tränkweg. -- FlstNr. 5002

 

D-6-73-117-82 Nähe Neulandstraße Bildstock, weinlaubumrankte Säule, Bildhäuschen mit Reliefs: Kreuzigungsgruppe und Muttergottes, Sandstein, bez. 1706; Kreuzbergstraße Ecke Neulandstraße. -- FlstNr. 270

 

D-6-73-117-86 Schulzenerb Bildstock, ehem. mit Pietà, Rückseite ornamental mit stilisierten Blumen, am Kämpfer umlaufende Inschrift, Sandstein, bez. 1691; Pfad zur Kniebreche. -- FlstNr. 4942

 

D-6-73-117-95 Tränkwegswald Bildstock, mit kniendem Stifter unter dem Kreuz, Rückseite mit Stifterinschrift, Sandstein, barock, wohl 1776; Kniebreche, beim oberen Kanapee. -- FlstNr. 5010

 

D-6-73-117-96 Tränkwegswald Bildstock, mit Pietàrelief, rückseitig Inschrift und Datierung, Sandstein, spätbarock, bez. 1754; Schafweg, an einer Lichtung am Forstweg zwischen Tränkweg und Feriensiedlung. -- FlstNr. 5010

 

D-6-73-117-169 Viehweg 1 Kriegerdenkmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege, Obelisk auf Inschriftsockel, ovales Relief sterbender Soldat und Engel mit Palmzweig, Sandstein, um 1920. -- FlstNr. 109

 

 

Archäologische Geländedenkmäler (Haselbach)

 

Vorgeschichtlicher Ringwall. 200 m ö des Klosters Kreuzberg. Flur „Kreuzberg“; Haselbach FlstNr. 2896-2912, 2920, 2944, 2960-2963; 4311; NW 107-49; FundstNr. 5625/0001.

 

Mittelalterliche bis frühneuzeitliche Hofwüstung „Aschenbrunn“. 2300 m ö vom Kloster Kreuzberg. Flur „Aschenbrunn, Beilstein“; Haselbach FlstNr. 4343, 4345; NW 107-48; FundstNr. 5626/0001.

 

 

Kloster Kreuzberg

 

D-6-73-117-105 Am Arnsberg Bildstock, Relief der Kreuzigungsgruppe über Wappen, rückseitig Stifterinschrift, Anfang 17. Jh.; an der Straße nach Kreuzberg, Abzweigung nach Wildflecken. -- FlstNr. 5170

 

D-6-73-117-106 Am Arnsberg Heiligenhäuschen, kapellenartiger Satteldachbau, Sandsteinquaderbau, innen Pietà, bez. 1748; an der Straße nach Kreuzberg, Abzweigung nach Wildflecken. -- FlstNr. 5170

 

D-6-73-117-104 An den Drei Kreuzen Bildstock, Seitlich flache Reliefs: Kreuzigungsgruppe bzw. Bischof, Sandstein, Anfang 17. Jh., Gemälde Pilger mit Kloster im Hintergrund letztes V. 20. Jh.; an den drei Kreuzen. -- FlstNr. 5199

 

D-6-73-117-102/8 Aschberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2900

 

D-6-73-117-102/9 Aschberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2900

 

D-6-73-117-102/10 Aschberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2900

 

D-6-73-117-102/11 Aschberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2900

 

D-6-73-117-102/12 Aschberg; Klosterkreuzberg; Stationsweg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2900; 2944; 2958

 

D-6-73-117-101/4 Klosterkreuzberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2944; 2944/2

 

D-6-73-117-102 Klosterkreuzberg Barocker Kreuzweg, 12 Stationsaltäre mit Reliefs im Aufsatz 1710, Station XII als Golgathagruppe auf Treppenanlage und Station XIV als Grabkapelle 1729; auf dem Kreuzberg. -- FlstNr. 2944/4

 

D-6-73-117-102/1 Klosterkreuzberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2944/4

 

D-6-73-117-102/2 Klosterkreuzberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2944

 

D-6-73-117-102/3 Klosterkreuzberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2944

 

D-6-73-117-102/4 Klosterkreuzberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2944

 

D-6-73-117-102/5 Klosterkreuzberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2944

 

D-6-73-117-102/6 Klosterkreuzberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2944

 

D-6-73-117-102/7 Klosterkreuzberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2944

 

D-6-73-117-102/13 Klosterkreuzberg Anlageteil: -- FlstNr. 2944

 

D-6-73-117-102/14 Klosterkreuzberg Anlageteil: Kapelle, Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2944

 

D-6-73-117-101 Kreuzberg 2 Kloster, barocke Anlage mit Überformungen im Heimatstil; Kath. Franiskanerklosterkirche Kreuzerhebung (Nr. 2) im südöstl. Teil des Klosterkomplexes, massiver gewölbter Saalbau mit Satteldach, südliche Seitenkapelle, lang gestreckter abgewalmter Rechteckchor mit achteckigem Dachreiter mit Zwiebelhaube, 1681-1692; mit Ausstattung; gleichzeitiges zweigeschossiges massives Klostergebäude mit Satteldach und massiver Anbau mit Halbwalmdach von 1706 (Nr. 3); Gasthaus, zweigeschossiger massiver Walmdachbau, am Portalbogen bez. 1687 (Nr. 1), entkernt; Friedhofskreuz, Sandstein, bez. 1851, von Michael Arnold; 12 gusseiserne Kreuzwegstationsreliefs, 19. Jh.; zugehöriger barocker Kreuzweg von 1710/29 vgl. eigenständigen Datensatz. -- FlstNr. 2941; 2944

 

D-6-73-117-158 Kreuzberg 2 Bildstockaufsatz, mit Reliefs der Pietà und Aufrichtung der Ehernen Schlange, seitlich Wappen und Stifter- bzw. Steinmetzinschrift, Sandstein, bez. 1606, von Jörg Kremer. -- FlstNr. 2944

 

D-6-73-117-101/1 Kreuzberg 3 Anlageteil: Klostergebäude, syn. Konventsgebäude, syn. Konvenstrakt, syn. Konventsbau -- FlstNr. 2942

 

D-6-73-117-101/2 Kreuzberg 3 Anlageteil: Gästehaus -- FlstNr. 2953; 5171

 

D-6-73-117-101/3 Kreuzberg 3 Anlageteil: Kreuz, syn. Kruzifix -- FlstNr. 2942; 2945/2

 

D-6-73-117-103 Kreuzberg 10 Bildstock, Relief der Kreuzigungsgruppe, Sandstein, 1. Hälfte 18. Jh.; vor Gasthof Roth. -- FlstNr. 3047

 

 

Archäologische Geländedenkmäler (Kloster Kreuzberg)

 

Frühmittelalterlicher Ringwall, ca. 200 m ö Kloster Kreuzberg, auf dem Kreuzberg. Haselbach i.d.Rhön, [Fl.Nr. 2896-2913, 2944, 2960-2963,  4311-4312, NW 107-49]

   


 




Barrierefreiheit

MECK Mainfränkisches Electronic Commerce Kompetenzzentrum

MECK fördert kleine und mittelständische Unternehmen in der Region Mainfranken - Seminare und Info-Veranstaltungen

 

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de