Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Hollstadt

   
 

D-6-73-136-1 Am Kirchhof 1 Ehem. Schule, jetzt Rathaus, traufständig zur Hauptstraße dreigeschossiger, zum Kirchhügel zweigeschossiger Sattaldachbau, Steinbau mit Treppengiebeln verputzt, historistisch, 1844. -- FlstNr. 35/1

 

D-6-73-136-2 Am Kirchhof 6 Kath. Pfarrkirche St. Jakobus Major, massiver verputzter Chorturm mit Spitzhelm, 1610, Langhausneubau in gestaffelten zeltartigen Formen, Betonmauerwerk mit Satteldächern, 1969; mit Ausstattung; Kirchhofbefestigung des 15./16. Jh., doppelter Bruchsteinmauerring mit spätgotischer und spätbarocker Werksteinpforte, 15./16. bzw. 18. Jh.; zugehöriger Rundturm mit Kegeldach; dreigeschossiger Torturm bzw. Turm des alten Rathauses, verputzter Massivbau mit Eckquaderung und rundbogiger Durchfahrt, um 1600, gestufte Laternenhaube 17. Jh.; mit der Giebelseite daran westlich angebaut das alte Rathaus, zweigeschossiger Satteldachbau mit Treppengiebeln, massiv, verputzt mit Eckquaderungen, nachgotisch, um 1600 und 19.Jh.; Golgathakreuz, Sandstein, bez. 1852, an der Nordmauer. -- FlstNr. 40; 42

 

D-6-73-136-2/5 Am Kirchhof 6 Anlageteil: Kreuz, syn. Kruzifix -- FlstNr. 42

 

D-6-73-136-2/3 Am Kirchhof 6 Anlageteil: Kirchhofbefestigung, syn. Friedhofbefestigung, Turm -- FlstNr. 42

 

D-6-73-136-2/1 Am Kirchhof 6 Anlageteil: Kirchhofbefestigung, syn. Friedhofbefestigung --FlstNr. 40; 42

 

D-6-73-136-3 Am Kirchhof Kriegerdenkmal für 1870/71, hoher gestufter Inschriftsockel, bekrönt von Patrona-Bavariae-Statue, Sandstein, von 1895. -- FlstNr. 37

 

D-6-73-136-4 Am Kirchhof Bildstock, Relief mit Enthauptungsszene aus der Legende Jakobus d.Ä., bez. 1720. -- FlstNr. 37

 

D-6-73-136-2/4 Am Kirchhof 8 Anlageteil: Rathaus -- FlstNr. 40

 

D-6-73-136-2/2 Am Kirchhof 8 Anlageteil: Rathaus, Torturm -- FlstNr. 40

 

D-6-73-136-35 Bitzenberg Bildstock, mit Pietàrelief, Sandstein, barock, bez. 1739; an der Straße nach Junkershausen, Abzweig Am Blitzberg. -- FlstNr. 1631

 

D-6-73-136-5 Blumenstraße 4 Pforte, 17. Jh. -- FlstNr. 169

 

D-6-73-136-6 Blumenstraße 6 Hoftor, 1721. -- FlstNr. 168

 

D-6-73-136-25/5 Blumenstraße 12 Anlageteil: Hofmauer, Klosterökonomie -- FlstNr. 104; 104/1; 107; 107/2; 108; 113; 114; 115; 119; 120; 142

 

D-6-73-136-69 Brunnenstraße 7 Hausfigur, Strahlenkranzmadonna in quastenbesetzter Vorhangrahmung, gefasste Holzstatue, in historistischem Gehäuse, 2. H. 19. Jh. -- FlstNr. 234

 

D-6-73-136-38 Ehemalige Bahnlinie Bad Neustadt a.d.Saale - Bad Königshofen i.Gr Kreuzweg, Station 1-11 und 13 mit Reliefs in überbordenden Rokokorahmen, Station 12 als freiplastische Kreuzigungsgruppe mit den beiden Schächern, Johannes und Maria, Station 14 als Grabkapelle mit Wächterstatuen vor dem Portal und gefasster Skulpturengruppe der Frauen am Grabe im Innern, Sandstein, von 1767/1771; erweitert durch eine fünfzehnte Station, St.-Helena- Kapelle, Massivbau mit Flachsatteldach, 19. Jh.; Lourdesgrotte, bemalte Stuckfiguren, Anfang 20. Jh.; Ölberggrotte, bemalte Stuckfiguren in Segmentbogennische, 1. Viertel 20. Jh. am Stationsberg. -- FlstNr. 2428

 

D-6-73-136-38/17 Ehemalige Bahnlinie Bad Neustadt a.d.Saale - Bad Königshofen i.Gr Anlageteil: Ölbergkapelle -- FlstNr. 2428

 

D-6-73-136-38/1 Ehemalige Bahnlinie Bad Neustadt a.d.Saale - Bad Königshofen i.Gr Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 2428

 

D-6-73-136-37 Hauptstraße Hochkreuz, Holzkreuz mit gefasstem Holzkorpus, 18./19. Jh.; am Ortsausgang nach Bad Königshofen. -- FlstNr. 2530

 

D-6-73-136-7 Hauptstraße 9 Pforte, Vorhangbogen, Sandstein, Werkstein, teilverputzt, bez. 1715. -- FlstNr. 5; 5/2

 

D-6-73-136-8 Hauptstraße 11 Hausfigur, Beweinung vor Kruzifix auf Sockel, Sandstein, barock, 18. Jh. -- FlstNr. 7

 

D-6-73-136-9 Hauptstraße 12 Hoftor, 1733. -- FlstNr. 280

 

D-6-73-136-10 Hauptstraße 15 Pforte, mit geohrtem geradem Sturz, darüber Hausmarke, Sandstein, Werkstein, verputzt, bez. 1709. -- FlstNr. 10

 

D-6-73-136-11 Hauptstraße 24 Pforte, mit Vorhangbogen, Sandstein, Werkstein, bez. 1588. -- FlstNr. 269

 

D-6-73-136-12 Hauptstraße 35 Hoftor, 18. Jh. -- FlstNr. 52

 

D-6-73-136-67 Hauptstraße 40 Pforte, mit Vorhangbogen, Sandstein, Werkstein, heute vermauert, bez. 1626. -- FlstNr. 242

 

D-6-73-136-13 Hauptstraße 42 Hoftor, 1765. -- FlstNr. 227

 

D-6-73-136-14 Hauptstraße 44 Pforte, 1601. -- FlstNr. 225

 

D-6-73-136-15 Hauptstraße 49 Sandsteinpforte mit Vorhangbogen, 1595, und massives verputztes Tor, 1721. -- FlstNr. 82; 84

 

D-6-73-136-16 Hauptstraße 52 Hoftor, 1726, und Pforte, 1835. -- FlstNr. 220

 

D-6-73-136-17 Hauptstraße 53 Hausfigur, 18. Jh. -- FlstNr. 87

 

D-6-73-136-18 Hauptstraße 56 Hausfigur, Pietà, gefasste Holzfigur, spätbarock, 18. Jh. -- FlstNr. 173

 

D-6-73-136-19 Hauptstraße 58 Pforte, Vorhangbogen, Sandstein, Werkstein, 17. Jh. -- FlstNr. 69; 172

 

D-6-73-136-20 Hauptstraße 63 Bildstock, Relief der Kreuzigungsgruppe auf ionischer Säule, Sandstein, bez. 1621; vor dem Jägerhaus des ehem. Bildhäuser Klosterhofes. -- FlstNr. 102

 

D-6-73-136-25 Hauptstraße 63; Hofhäuserstraße 4; Hofhäuserstraße 6; Hofhäuserstraße 10; Hofhäuserstraße 11; Nähe Hofhäuserstraße Ehem. Bildhäuser Klosterhof, Verwalterhaus des 18. Jh. sowie Wohn- und Wirtschaftsgebäude des 17. Jh. (teils mit Volutengiebeln) auf ummauertem, modern aufgesiedeltem Areal des ehem. Klosterhofes; ehem. Abts- bzw. Verwalterbau (Hofhäuserstraße 10), stattlicher dreigeschossiger Steinbau mit Walmdach, Putzbau mit Eckquaderungen, 1732, Fachwerkanbau und kleinem an die Gartenmauer angesetztem Fachwerknebengebäude; Wohngebäude (Hofhäuserstraße 11), zweigeschossiger Satteldachbau, massiv und Fachwerk mit Volutengiebeln, 17. Jh.; Ehem. Kalterhaus (Hofhäuserstraße 4-6), zweigeschossiger Satteldachbau, massiv und Fachwerk mit Volutengiebeln, vermauertes Rundbogentor, Obergeschossfenster mit gestelzten Profilen, 17. Jh.; ehem. Zehntscheune (Hofhäuserstraße 4-6), lang gestreckter eingeschossiger Massivbau mit hohem Satteldach, Bruchstein mit Fachwerkgiebel an der Südseite, 17. Jh.; die ehem. Klostermauer des 17./18. Jh. heute weitgehend neu aufgemauert, Teilstücke mit originaler Substanz bei Hofhäuser Straße 1, an Jahnstraße und Am Sauerbrunnen sowie an der Westseite des Spielplatzes; außerhalb der ehem. Klostermauer an der Hauptstraße ehem. Jägerhof (Hauptstraße 63), Dreiseithofanlage aus Jägerhaus, zweigeschossiger giebelständiger Satteldachbau, massiv und Fachwerk mit Volutengiebeln, 17. Jh., Fachwerkscheune, 19. Jh., und Hofmauer mit Pforte, 17. Jh.; zur etwas abseits der ehem. Klosterhofanlage gelegenen Klostermühle vgl. Herrenmühle 1. -- FlstNr. 102; 113; 120; 122; 123; 125

 

D-6-73-136-25/6 Hauptstraße 63 Anlageteil: Jagdhaus, syn. Jägerhaus, syn. Jägerei, Klosterökonomie -- FlstNr. 102

 

D-6-73-136-24 Heßbergstraße Bildstock, Sandstein, neugotisch, 19. Jh. -- FlstNr. 784

 

D-6-73-136-23 Heßbergstraße 9 Hochkreuz, Golgathakreuz mit Totenschädel am Kreuzfuß, Sandstein, bez. 1822. -- FlstNr. 619

 

D-6-73-136-64 Herrnmühle B 279 Meilensäule, Sandstein, M. 19. Jh. -- FlstNr. 2535/2

 

D-6-73-136-22 Herrnmühle 1 Herrenmühle, Mühle des ehem. Bildhäuser Klosterhofs, zweigeschossiges massives Mühlengebäude mit Halbwalm, im Winkel eingeschossiger Aufbau mit Walmdach, spätbarocke geohrte Tür- und Fenstergewände, Wappenstein, bez. 1751; zweigeschossiges Nebengebäude, massives Erdgeschoss, Fachwerkobergeschoss, Halbwalmdach letztes Vierte. 18./1. Viertel 19. Jh.; zweibogige Steinbrücke über die Saale, Sandsteinquaderbau, Mitte 18. Jh. -- FlstNr. 2519

 

D-6-73-136-22/1 Herrnmühle 1 Anlageteil: Nebengebäude, syn. Ökonomiehof, syn. Ökonomiegebäude, syn. Wirtschaftshof -- FlstNr. 2519

 

D-6-73-136-22/2 Herrnmühlegraben Anlageteil: Bogenbrücke, Steinbrücke -- FlstNr. 2517; 2517/1

 

D-6-73-136-25/3 Hofhäuserstraße 4; Hofhäuserstraße 6 Anlageteil: Kelter, syn. Kalter, syn. Kellerei, Klosterökonomie -- FlstNr. 123; 125

 

D-6-73-136-25/4 Hofhäuserstraße 4; Hofhäuserstraße 6; Nähe Hofhäuserstraße Anlageteil: Zehntstadel, syn. Zehntscheuer, syn. Zehntkasten, syn. Kasten, Klosterökonomie -- FlstNr. 122; 123; 125

 

D-6-73-136-25/1 Hofhäuserstraße 10 Anlageteil: Klosterökonomie, Verwalterhaus -- FlstNr. 120

 

D-6-73-136-25/2 Hofhäuserstraße 11 Anlageteil: Klosterökonomie, Wohnhaus, syn. Wohngebäude -- FlstNr. 113

 

D-6-73-136-29 Junkershauser Straße 2 Hoftor, 19. Jh. -- FlstNr. 77

 

D-6-73-136-30 Junkershauser Straße 8 Pforte, 1610. -- FlstNr. 70

 

D-6-73-136-34 Nähe Junkershauser Straße Kapellchen, kleiner, einseitig offener Flachsatteldachbau, massiv, 19. Jh., Marienfigur jünger; gegenüber Einmündung Dorfweg, neben der Fußgängertreppe zum Blitzberg am Ortsausgang nach Junkershausen. -- FlstNr. 75

 

D-6-73-136-31 Raiffeisenstraße 7 Hausfigur, Trinitätsrelief, Sandstein, 18./19. Jh. -- FlstNr. 177

 

D-6-73-136-32 Raiffeisenstraße 10 Pforte, 1606. -- FlstNr. 197

 

D-6-73-136-38/7 Roschet Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 13094

 

D-6-73-136-38/6 Roschet Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 13094

 

D-6-73-136-57 Saurasen Ehem. Saalebrücke, dreijochig, rundbogig, Bruchstein, 18.Jh., Geländer 2001 neu aufgemauert; Standfigur des Hl. Nepomuk, Sandstein, spätbarock, 2. Hälfte 18.Jh. -- FlstNr. 2439; 2440

 

D-6-73-136-57/1 Saurasen Anlageteil: Brückenfigur -- FlstNr. 2439

 

D-6-73-136-33 Solhofweg Bildstock, Reliefs: Marienkrönung, Rückseite St. Michael, seitlich St. Wendelin und St. Blasius, Sandstein, spätbarock, von 1752; an der Straße nach Junkershausen Abzweig Solhofweg. -- FlstNr. 1338

 

D-6-73-136-38/16 Stationsberg Anlageteil: Lourdeskapelle, syn. Lourdesgrotte -- FlstNr. 12591/3

 

D-6-73-136-38/15 Stationsberg Anlageteil: Votivkapelle -- FlstNr. 12591/3; 12830

 

D-6-73-136-38/14 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg, Heiliges Grab -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/13 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/12 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/11 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/10 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/9 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/8 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/5 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/4 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/3 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

D-6-73-136-38/2 Stationsberg Anlageteil: Kreuzwegstation, syn. Kreuzweg -- FlstNr. 12831

 

 

Archäologische Geländedenkmäler

 

Siedlungsfunde der Linearbandkeramik. 2100 m ö der Kirche von Hollstadt. Hollstadt FlstNr. 1769, 1770; NW 106-39; FundstNr. 5627/0025.

 

Vorgeschichtliches Grabhügelfeld mit 14 Grabhügeln, daraus Funde der Schnurkeramik, der Bronzezeit und der Hallstattzeit. 1200 m ssö der Kirche von Hollstadt. Flur „Gerlesau“; Hollstadt FlstNr. 2274, 2330; NW 106-39; FundstNr. 5627/0034.

 

Mittelalterlicher Burgstall. 500 m sw der Kirche von Hollstadt. Flur „Borstadel“; Hollstadt FlstNr. 12694, 12804-12818; NW 106-40; FundstNr. 5627/0035.

 

Siedlungsfunde der Linearbandkeramik. 2100 m osö der Kirche von Hollstadt. Hollstadt FlstNr. 1838-1848, 1887-1889, 1895-1899; NW 106-39; FundstNr. 5627/0036.

 

Neolithische Steingeräte und Siedlungsfunde unbekannter Zeitstellung. 1300 m nö der Kirche von Hollstadt. Flur „Trieb, Alte Wart“; Hollstadt FlstNr. 1272-1272, 1292, 1307-1312; NW 107-39; FundstNr. 5627/0072.

 

Vermutlich Siedlungsspuren unbekannter Zeitstellung im Luftbild. 1400 m sö der Kirche von Hollstadt. Hollstadt FlstNr. 2355, 2356; NW 106-39; FundstNr. 5627/0075.

   

 

 

 




Barrierefreiheit

Lehrstellenbörse der HWK Unterfranken

Lehrstellenangebote im Handwerk

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de