Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Ipthausen

   
 

D-6-73-141-241 Haumühle 2 Haumühle, Vierseithofanlage, eingeschossiges Wohnhaus mit Halbwalmdach, Fachwerkbau z.T. verputzt, zum Mühlbach Sandsteinquader, Giebel verschiefert, Ende 18. Jh.; Fachwerkscheune mit Satteldach, um 1800; Nebengebäude mit Fachwerkobergeschoss und Satteldach, 2. Hälfte 19. Jh. FlstNr. 447

 

D-6-73-141-241/1 Haumühle 2 Anlageteil: Gesindehaus, syn. Angestelltenhaus, syn. Bedienstetenhaus FlstNr. 447

 

D-6-73-141-241/2 Haumühle 2 Anlageteil: Stall -- FlstNr. 447

 

D-6-73-141-241/3 Haumühle 2 Anlageteil: Scheune, syn. Stadel, syn. Scheuer -- FlstNr. 447

 

D-6-73-141-241/4 Haumühle 2 Anlageteil: Nebengebäude, syn. Ökonomiehof, syn. Ökonomiegebäude, syn. Wirtschaftshof -- FlstNr. 447

 

D-6-73-141-132 Kirche 3 Wallfahrtskirche Mariä Geburt, Saalbau mit Satteldach und Figurennischenfassade, eingezogener polygonal geschlossener Chor mit Dachreiter mit Zwiebelhaube, 1746-54, von Johann Michael Schmidt, Fassadenfiguren von Sebastian Metz, Renovierung des Chors nach Brand durch Karl Trott 1868-71; mit Ausstattung des Rokoko von Bernhard Hellmuth und Georg Anton Urlaub. -- FlstNr. 1

 

D-6-73-141-133 Kirche 5 Sog. "Pestkreuz", Sandstein, frühneuzeitlich; südlich vor der Kirche. -- FlstNr. 2/1

 

D-6-73-141-134 Kirchleinsweg Bildstock, Relief Stifterfamilie unter Kreuzigungsgruppe,

rückseitig stark beschädigte Figurengruppe, Sandstein, 17. Jh.; am Beginn der Birkenallee vor der Kirche. -- FlstNr. 94

 

D-6-73-141-141 Kirchleinsweg Bildstock, Reliefs: Kreuzigung und Trinität, Sandstein, 19. Jh.; an der Birkenallee nach Königshofen. -- FlstNr. 94

 

D-6-73-141-142 Kirchleinsweg Schmerzensmann, Skulptur auf Inschriftsockel, Sandstein, 18./19. Jh.; an der Birkenallee nach Königshofen. -- FlstNr. 94

 

D-6-73-141-143 Kirchleinsweg Kreuzschlepper, Sandsteinskulptur, 1. Hälfte 19. Jh.; an der Birkenallee nach Königshofen. -- FlstNr. 94

 

D-6-73-141-135 Nähe Kirchleinsweg Statue des Hl. Johannes Nepomuk, auf Sockel mit Inschrift, Sandstein, in noch barocken Formen Anfang 19. Jh.; südöstlich vor der Kirche. -- FlstNr. 96

 

D-6-73-141-136 Linde 1 Pforte, profiliert mit geradem Sturz, Sandstein, bez. 1720. -- FlstNr. 21; 44/1

 

D-6-73-141-137 Linde 13; Linde 21 Torpfeiler, schlicht, und Pfortenpfeiler mit Blütenreliefs, Naturstein ,19. Jh. -- FlstNr. 36; 44; 44/1

 

D-6-73-141-198 Linde 29 Scheune, massiv mit Satteldach, Fachwerkgiebel, 18.Jh. -- FlstNr. 43

 

D-6-73-141-140 Merklach Wegkreuz, Sandstein, klassizistisch, Ende 18. Jh.; Ecke Simmern. -- FlstNr. 117/2

 

D-6-73-141-145 Merzenweg Flurkreuz, Sandstein, letztes Viertel 19. Jh.; außerhalb der Ortslage Ecke Dr.-Hans-Kentmann-Weg / Bgm.-Eschenbach-Allee. -- FlstNr. 659

 

D-6-73-141-199 Spitalwaldstraße 12 Judenfriedhof, mit Grabsteinen bis 1939, angelegt 1921; im Neubaugebiet von Bad Königshofen.-- FlstNr. 642

 

D-6-73-141-138 Weißbach 3 Wohnhaus, eingeschossiger giebelständiger Satteldachbau, Fachwerk verputzt, 18. Jh. -- FlstNr. 48

 

D-6-73-141-139 Weißbach 5 Wohnhaus, eingeschossiger giebelständiger Satteldachbau, Fachwerk, 18. Jh. -- FlstNr. 49

 

 

Archäologische Geländedenkmäler:

 

Vermutlich Siedlungsspuren unbekannter Zeitstellung im Luftbild. 300 m sw der Kirche von Ipthausen. Flur „“Kirchleinsgrund“; Ipthausen FlstNr. 83; NW 104-34; FundstNr. 5728/0073.

   

 

 

 




Barrierefreiheit

Kooperationsangebote der Hochschulen Bayerns

Transfer-Portal BayDat-Online stellt die Hochschulen Bayerns mit ihren wichtigsten praxisrelevanten Einrichtungen vor.

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de