Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Kleinbardorf

   
 

D-6-73-173-22 Am Schindgarten Bildstock, Reliefs: Antoniusrelief, seitlich Margareta und Andreas, rückseitig St. Georg, als Bekrönung Laurentius, Sandstein, bez. 1698. - - FlstNr. 527

 

D-6-73-173-50 Am Schindgarten Kreuzwegstation II, Sandstein, Rokoko, um 1770, Sockel wohl Ende 19. Jh. erneuert. -- FlstNr. 527

 

D-6-73-173-21/3 Am Wasserschloss Anlageteil: Zehntstadel, syn. Zehntscheuer, syn. Zehntkasten, syn. Kasten -- FlstNr. 49/8; 49/10

 

D-6-73-173-21/4 Am Wasserschloss 1 Anlageteil: Scheune, syn. Stadel, syn. Scheuer -- FlstNr. 49; 49/2

 

D-6-73-173-21 Am Wasserschloss 5 Wasserschloss, Renaissanceanlage; Wohnbau auf Rechteckgrundriss, dreigeschossiger verputzter Massivbau mit Walmdach und rundem Treppenturm mit Haube, zwei reiche Renaissanceportale, von 1589-90, 1766 renoviert; Brüstungsmauer des annähernd quadratischen, vom Wassergraben umgebenen Parterres, mit drei Eckrondellen, von 1589-90; Brücke mit vier barocken Pfeilern, Naturstein, 1766; vom ehem. Wirtschaftsgut: Ruine der ehem. Zehntscheune, Umfassungsmauern, Bruchstein mit Eckquadern, mit Ochsenaugen und Sandsteinportal, um 1600; langgestreckte Scheune mit Halbwalmdach, Sandsteinquader und Bruchstein, 17./18.Jh. und 19.Jh.; von Kleinhäusern überbauter Gewölbekeller, 17./19.Jh. -- FlstNr. 44

 

D-6-73-173-21/1 Am Wasserschloss 5 Anlageteil: Befestigungsmauer -- FlstNr. 44

 

D-6-73-173-21/2 Am Wasserschloss 5 Anlageteil: Brücke -- FlstNr. 44

 

D-6-73-173-34 Bildstock 18. Jh.; z. Z. eingelegt.

 

D-6-73-173-42/1 Frühlingstraße 8; Untere Hauptstraße 5 Anlageteil: Synagoge -- FlstNr. 25

 

D-6-73-173-45 Haderellern Kelleranlage, tonnengewölber Hausteinbau, am Portal bez. 1857; an einem Abzweig vom Weg zum Judenfriedhof. -- FlstNr. 1918/2

 

D-6-73-173-23 Hintere Gasse 2 Kath. Pfarrkirche St. Ägidius, Chorturmkirche, Chorturmunterbau um 1600, Aufbau mit Haubenlaterne 1722, Entwurf und Ausführung des Langhauses von Joseph Greissing 1709-1712, Steinhauerarbeiten von Johann Jakob Bader, Langhaus mit Satteldach, Turmaufbau von Christian Gruber 1722-1725; mit Ausstattung; Kirchhofmauer mit Portal, Bruchstein und Werkstein, bez. 1628; Friedhofkreuz, Sandstein mit Korpus aus Metall, 1891; Sühnekreuz, Sandstein, frühneuzeitlich. -- FlstNr. 56

 

D-6-73-173-23/1 Hintere Gasse 2 Anlageteil: Friedhofsmauer, syn. Kirchhofmauer -- FlstNr. 56

 

D-6-73-173-23/3 Hintere Gasse 2 Anlageteil: Sühnekreuz -- FlstNr. 56

 

D-6-73-173-27 Hintere Gasse 4 Bildstock, Reliefs Christus am Ölberg, Rückseite Mater Dolerosa, reicher Volutenschmuck, Sandstein, barock, 1742. -- FlstNr. 57

 

D-6-73-173-39 Hintere Gasse 4 Pfarrhaus, zweigeschossiger Walmdachbau, geohrte Rahmen, massiv, verputzt, um 1730. -- FlstNr. 57

 

D-6-73-173-40 Hintere Gasse 10 Bauernwohnhaus, zweigeschossiger Walmdachbau, massives Erdgeschoss, Obergeschoss mit Zierfachwerk, um 1700 mit älterem Kern. -- FlstNr. 78

 

D-6-73-173-23/2 Nähe Hintere Gasse Anlageteil: Kreuz, syn. Kruzifix -- FlstNr. 57/1

 

D-6-73-173-31 Judenhügel Bildstock, Sandstein, 18./19. Jh. Wendelingemälde neu; Straße nach Merkershausen. -- FlstNr. 512/1

 

D-6-73-173-32 Krummer Haag Bildstock, Reliefs: Ölberg und Vesperbild, Sandstein, errichtet 1689, erneuert 1857; Straße nach Großbardorf, Abzweigung nach Kleineibstadt. -- FlstNr. 262/1

 

D-6-73-173-30 Lange Wiese Flurkreuz, Sandstein, 1777; Straße nach Sulzfeld. -- FlstNr. 553

 

D-6-73-173-29 Linsenacker Jüdischer Friedhof, 1574 angelegt, erweitert (1769, 1843), inmitten eines vorgeschichtlichen Ringwalls, ca. 4400 Grabsteine 1702-1938; Taharahalle, erdgeschossiger Sandsteinquaderbau mit flach geneigtem Satteldach, Stifterinschrift, bez. 1695; auf dem "Judenhügel", südlich des Ortes. -- FlstNr. 1913; 1914; 1915

 

D-6-73-173-29/1 Linsenacker Anlageteil: Leichenhalle, syn. Leichenhaus -- FlstNr. 1913

 

D-6-73-173-33 Mittelbach Bildstock, Reliefs: Wendelin und Trinität, Sandstein, 1859; Flurabteilung Abig. -- FlstNr. 399

 

D-6-73-173-24 Obere Hauptstraße 2 Wohnstallhaus, eingeschossiger giebelständiger Satteldachbau, mit profilierten Hausteinrahmen in der Art der deutschen Renaissance, bez. 1703; Hofpforte, Sandstein, bez. 1712. -- FlstNr. 18

 

D-6-73-173-24/1 Obere Hauptstraße 2 Anlageteil: -- FlstNr. 18

 

D-6-73-173-25 Obere Hauptstraße 10 Pforte, rundbogig mit Renaissancedekor, Sandstein, bez. 1619 und 1692. -- FlstNr. 7

 

D-6-73-173-26 Obere Hauptstraße 13 Pforte, Sandstein, bez. 1691. -- FlstNr. 66

 

D-6-73-173-28 Untere Hauptstraße 3 Heiligenhäuschen, Relief Beweinungsgruppe, Sandstein, neugotisch, bez. 1860. -- FlstNr. 21

 

D-6-73-173-42 Untere Hauptstraße 5 Ehem. jüdische Schule, erdgeschossiger giebelständiger Satteldachbau, Sandsteinquader und Fachwerk, um 1800 und 1864; ehem. Synagoge, kleiner Backsteinbau mit Satteldach, 1896 von Valentin Trott, stark überformt. -- FlstNr. 25

 

D-6-73-173-42/1 Frühlingstraße 8; Untere Hauptstraße 5 Anlageteil: Synagoge -- FlstNr. 25

 

D-6-73-173-21/5 Nähe Untere Hauptstraße; Untere Hauptstraße 8 Anlageteil: -- FlstNr. 37; 38; 40

 

 

Archäologische Geländedenkmäler

 

Vorgeschichtlicher Grabhügel, ca. 900 m osö Kirche Kleinbardorf, auf dem Judenhügel. Kleinbardorf, [Fl.Nr. 1916, 1918; NW 102-36] FundstNr. 5728/0032.

 

Ringwall mit Funden der Linearbandkeramik, der Michelsberger Kultur, der Bernburger Kultur, der Bronzezeit, möglicherweise der Urnenfelderzeit, der Hallstattzeit, der Frühlaténezeit, der jüngeren Laténezeit, der Römischen Kaiserzeit, der Merowingerzeit und des späten Mittelalters. 600 m sö der Kirche von Kleinbardorf. Flur „Judenhügel, Wartburg, Alte Schanze“; Kleinbardorf FlstNr. 615, 1913-1916; NW 103-36; FundstNr. 5728/0031.

 

Siedlungsfunde der Linearbandkeramik. 300 m sö der Kirche von Kleinbardorf. Kleinbardorf FlstNr. 538/1-544; NW 102-36, NW 103-36; FundstNr. 5728/0033.

 

Merowingerzeitliches Reihengräberfeld. 260 m s der Kirche von Kleinbardorf. Flur „Schindacker“; Kleinbardorf FlstNr. 540, 541; NW 103-36; FundstNr. 5728/0034.

 

Möglicherweise Siedlungsfunde der Hallstattzeit oder Frühlaténezeit. 250 m ö der Kirche von Kleinbardorf. Kleinbardorf FlstNr. 521/1, 522; NW 103-36; FundstNr. 5728/0035.

 

Siedlungsfunde der Linearbandkeramik und Brandgräber unbekannter Zeitstellung. Ortskirche von Kleinbardorf. Kleinbardorf FlstNr. 56; NW 103-36; FundstNr. 5728/0065.

 

Siedlungsfunde vermutlich der römischen Kaiserzeit und des frühen Mittelalters. 180 m nnw der Kirche von Kleinbardorf. Kleinbardorf FlstNr. 391; NW 103-36; FundstNr. 5728/0070.

   

 

 

 




Barrierefreiheit

Außenhandel-Informationsplattform

Das Außenwirtschaftsportal Bayern - ein Service der bayerischen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de