Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

LAG Rhön-Grabfeld e. V.

 

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Rhön-Grabfeld e. V. ist einer der wesentlichen Partner der Region für eine nachhaltige und zukunftsfähige Regionalentwicklung. Durch die besonders gute Ausstattung mit regionalen Initiativen, Netzwerken und zahlreichen engagierten Akteuren gelingt es hier seit Jahren, mit beispielgebenden Projekten die Region attraktiv zu gestalten, ihr ein positives Image und Profil zu geben. Insgesamt übernimmt die LAG eine zentrale Bündelungsfunktion für die regionalen Akteure sowie wichtige Koordinierungs- und Entwicklungsaufgaben.

 

Nachdem zu Beginn der neuen Förderperiode bereits im Frühjahr 2014 eine passende rechtsfähige Struktur, die Vereinsform, für die Lokale Aktionsgruppe gefunden wurde, konnte im Jahr 2015 mit der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) begonnen werden.

Im März 2015 überreichte Herr Staatsminister Helmut Brunner in München die LEADER-Anerkennungsurkunde (aktuell 68 LEADER-Gruppen in Bayern). Seit dem 17.03.2015 ist die LEADER-Förderrichtlinie in Kraft und hat Gültigkeit bis zum 31.12.2023.

Neu in diesem Förderzeitraum ist unter anderem, dass sich die Region zusätzlich um die Aufnahme in das EFRE-Programm „Nachhaltige Stadt-Umland-Entwicklung“ erfolgreich beworben hat und damit in die LES ein „IRE“-Konzept (Integrierte räumliche Entwicklungsmaßnahmen) integriert hat. Am 17.04.2015 erfolgte ebenfalls die Anerkennung als IRE-/EFRE-Region durch die Oberste Baubehörde. Damit gilt der Landkreis bzw. die LAG Rhön-Grabfeld e. V. hinsichtlich der Kombination von LEADER und EFRE als Modellregion in Bayern für LEADER und EFRE.

 

Die offiziellen Formulare und Merkblätter für LEADER-Förderanträge wurden im Oktober 2015 den LAGen in Bayern zur Verfügung gestellt. Die ersten Projekte konnten bereits bis zur Antragsreife weiterentwickelt werden. Am 13.11.2015 wurde der LEADER-Förderantrag für das Projekt „Neuausrichtung des Rhönmuseum Fladungen als Regionalplattform“ und am 16.12.2015 „Apiairtherapiezentrum Rhön-Grabfeld“ bei der zuständigen Förderstelle, dem AELF Bad Neustadt, eingereicht.

 

Das LAG-Management:

Das LAG-Management übernimmt zum einen die Aufgaben der Geschäftsführung des Vereins LAG Rhön-Grabfeld e. V. und die verwaltungstechnische Abwicklung des Leader-Projektauswahlver-fahrens über die Bewilligung bis hin zur Endabrechnung. Projektträger werden bei der verwaltungstechnischen Vorbereitung und formalrichtigen Einreichung von LEADER-Förderanträgen mit allen erforderlichen Unterlagen intensiv unterstützt. Das LAG-Management sorgt außerdem für Transparenz und öffentliche Beteiligung durch Pflege der Homepage und Organisation von Veranstaltungen und führt das Monitoring und die Evaluierung des LEADER-Prozesses durch. Dazu übernimmt das Regionalmanagement des Landkreises Rhön-Grabfeld fachlich-inhaltliche Aufgaben im LAG-Management, wie die Entwicklung und Umsetzung von Projekten zusammen mit den Projektträgern und die inhaltliche Vorbereitung von Veranstaltungen. Daher ist eine enge Zusammenarbeit von LAG-Geschäftsführung und Regionalmanagement selbstverständlich. Durch die von der LAG-Geschäftsführung abgetrennte Projektbetreuung werden die Neutralität der Beratung sichergestellt und Interessenkonflikte bei der Projektauswahl vermieden.

 

Zur Koordinierung der Verwaltungs- und Fachaufgaben besteht das LAG-Management aus der Regionalmanagerin (Frau Ursula Schneider), der Geschäftsführerin (Frau Isabel Dörr, in Teilzeit), sowie der Assistentin (Frau Luisa Lurz, in Teilzeit).

 

 

 

Veranstaltungen / Termine der LAG Rhön-Grabfeld e. V.:

  • Mitgliederversammlung am 22.04.2015 im Kloster Wechterswinkel

    (anwesend 43 Mitglieder)

     

  • Sitzungen des Lenkungsausschusses der LAG mit Fachbeirat am 09.06. und 23.11.2015, jeweils im Landratsamt Bad Neustadt

     

  • Projektbereisung 21./22. Juli 2015

Bereits zum dritten Mal fand in Zusammenarbeit mit der LAG Bad Kissingen e.V. wieder eine Projektbereisung statt, um im Übergang von der auslaufenden in die neue EU-Förderperiode Fach- und Förderstellen, Mandatsträgern, Projektträgern und Akteuren der Regionalentwicklung Gelegenheit zu geben, sich vor Ort über Förderprojekte der Leader-Periode 2007 bis 2013/15 in unserer Region zu informieren.

 

Dabei wurden die folgenden LEADER-Projektstation besucht:

21.07.2015 - LAG Rhön-Grabfeld

  • Gästeführer Bayerische Rhön (Kooperation mit der LAG Bad Kissingen)
  • Vom Halm zum Krug – Wir sind Rhöner Bier!
  • Pfalzgebiet Salz und Veitsberg
  • Schnitz | Stand | Ort | Langenleiten
  • Schnitz | Stand | Ort | Sandberg
  • Rhöner Geologie erleben (Kooperation mit der LAG-Bad Kissingen)

            22.07.2015 - LAG Bad Kissingen

  • Festspiele Münnerstadt

  • denk-mal-route Bad Kissingen

  • Naturbad Aura

    • Troll-ige Riedelgrube Ebenhausen

 

 

 

 

 

 

  • Erstellung einer Begleitbroschüre sowie eines Fragebogens/Evaluierung der Projektbereisung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Broschüre „Blickpunkt LEADER 2015“

    Die Blickpunkt-Broschüre 2015 des bayerischen Landwirtschaftsministeriums bildet in dieser Reihe den Abschluss der Leader-Förderperiode 2007 - 2013. Hier werden besondere Leuchtturmprojekte aus Bayern vorgestellt, zudem enthält sie einen Ausblick auf LEADER 2014 - 2020. Die beispielhaften Projekte zeigen, wie das EU-Förderprogramm in Bayern zur Attraktivität und Zukunftsfähigkeit unserer ländlichen Räume beiträgt. Umso erfreulicher ist es, dass unser Projekt „Vom Halm zum Krug – Wir sind Rhöner Bier!“ aus der vergangenen Förderperiode als Vorzeigeprojekt in dieser Ausgabe mit einer Doppelseite Berücksichtigung fand.

 

  • Landkreisübergreifender Jour fixe Regionalmanagement/LAG-Management mit Landkreis Bad Kissingen am 24.03., 30.06., 16.10., 24.11.2015, jeweils im Wechsel in Rhön-Grabfeld bzw. Bad Kissingen

     

  • Teilnahme an Lenkungsgruppensitzungen der kommunalen Allianzen

    (Fränkischer Grabfeldgau, Kreuzbergallianz, NES-Allianz, Streutalallianz)

     

  • Zur Koordination der Regionalentwicklung in der IRE‐Region und den ILE-Gebieten bzw. kommunalen Allianzen im LAG‐Gebiet Rhön‐Grabfeld findet im Einklang mit dem LEADER‐Prozess über Regional‐ und LAG‐Management ein regelmäßiger Jour fixe auf der Arbeitsebene der Managements statt, in dem die Leitkommune für IRE, die Managements der kommunalen Allianzen sowie Vertreter der Fachbehörden (ALE, RUF, AELF u.a.) vertreten sind. Damit wird gewährleistet, dass die Entwicklungen in den Kleinregionen der Allianzen abgestimmt und kongruent zur gesamten Regionalentwicklung im LAG und IRE‐Gebiet ablaufen. Im gegenseitigen Austausch können die Beteiligten Synergien nutzen. Der Jour fixe mit Behörden auf Management-Ebene fand am 24.06. und 19.10.15 im Landratsamt Bad Neustadt statt.

     

  • Teilnahme an Schulungsveranstaltungen der DVS (Deutsche Vernetzungsstelle Ländlicher Raum) in Göttingen

 

  • Treffen der LAGen in Unterfranken über den LEADER-Koordinator von Unterfranken am 02.12.2015

 



Barrierefreiheit

Runder Tisch in Bayern

Initiative von KfW Mittelstandsbank und LfA Förderung will Unternehmen aus wirtschaftlichen Schwierigkeiten helfen

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de